DAS ZITAT

»Zigarren bringen den Schmerz zum Schweigen und bevölkern die Einsamkeit mit tausend anmutigen Bildern.«

(George Sand)

tabak-anbau.com ist nun Tabakanbau.de

Bitte verwenden Sie unser neues Portal, das die ehemaligen Funktionen dieser Website umfasst: Tabakanbau.de. Aus unserem Wissenspool:

Über Steuern und Inhaltsstoffe: Rechtliches über Tabak

Tabak ist ein Lieblingsthema des Gesetzgebers, da kaum ein anderes Wirtschaftsgut auf so einfache Weise Geld in die leeren Kassen spült. Dabei werden zahlreiche Rechtsabteilungen bemüht, denn der Tabakrauch diffundiert in zahlreiche Rechtsgebiete wie das Steuerrecht, Lebensmittelrecht, Jugendschutz, Landwirtschaftsgesetzgebung und sogar in die Arbeitsstättenverordnung. Für den privaten Tabakpflanzer sind aber nur zwei Rechtsgebiete interessant, die Steuern und Inhaltsstoffe betreffen.

1. Steuerrecht

Das Tabaksteuergesetz regelt den Steuergegenstand und das Steuergebiet. Es handelt sich um eine Verbrauchssteuer, der nur Zigaretten, Zigarren, Zigarillos und Rauchtabak unterliegen, nicht jedoch Kau- und Schnupftabak. Das Steuergebiet umfasst auch nicht die gesamte Bundesrepublik: Das Gebiet von Büsingen und die Insel Helgoland sind davon ausgenommen.

Das Tabaksteuergesetz regelt auch Steuerbefreiungen, die nicht nur für "Kleinpflanzertabak" für den eigenen Bedarf vorgesehen sind. Unter anderem sind auch Ansichtsmuster, Tabakwaren für wissenschaftliche Untersuchungen oder solche zu gewerblichen Zwecken außer zum Rauchen von der Tabaksteuer befreit.

Schließlich vertieft die Tabaksteuer-Durchführungsverordnung des Finanzministeriums einzelne Punkte des Tabaksteuergesetzes, wie etwa ein Steuerzeichen auszusehen hat, Zulassungsverfahren für Herstellungsbetriebe oder Steuerberechnungen.

2. Lebensmittelrecht

Besonders interessant sind die Inhalte der Tabakverordnung, die sich auf das Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz bezieht: Darin werden erlaubte und verbotene Inhaltsstoffe für Tabakwaren aufgeführt. Eine Zusammenfassung dieser umfangreichen Listen ist insofern von Interesse, als es Einblicke in die heute verwendeten Inhaltsstoffe von Zigaretten, Pfeifen- und Zigarrentabak gibt.

Zugelassene Stoffe sind:

Die Liste führt zahlreiche weitere zugelassene Stoffe u.a. für die Papierherstellung, für Filter und Druckfarben auf.

Verbotene Geruchs- und Geschmacksstoffe

Dabei handelt es sich vor allem um Aromen, die freie oder gebundene Blausäure (HCN) enthalten:

Die Blausäure ist ein starkes Zellgift, weshalb diese Jahrhunderte lang verwendeten Zutaten heute nicht mehr verwendet werden sollten. Allerdings werden bis heute Arzneien aus 2-3jährigen Bittersüßstengelgewächsen hergestellt, die seit vielen Jahrhunderten bei chronischen Entzündungen angewendet werden.

Zufälliger Artikel aus dem Wissenspool

© 2000-2017 Tabakanbau.de.